00/00

Noch keine Investorenlösung bei Papierfabrik Scheufelen

Investorengespräche dauern an / Produktion wird insolvenzbedingt vorübergehend eingestellt

Die Situation bei der traditionsreichen Papierfabrik Scheufelen in Oberlenningen spitzt sich zu. Mit Insolvenzeröffnung am 01.04.2018 muss die überwiegende Zahl der Mitarbeiter zunächst freigestellt werden und im Monat April 2018 Arbeitslosengeld beziehen. Der vorläufige Insolvenzverwalter, Rechtsanwalt Tibor Braun aus Stuttgart, hat die Belegschaft am Freitagnachmittag hierüber in einer Belegschaftsversammlung informiert, an der auch Vertreter der Arbeitsverwaltung und der Gewerkschaft (IGBCE) teilgenommen haben. Derzeit beschäftigt Scheufelen 340 Mitarbeiter.

Lesen Sie die gesamte offizielle Pressemitteilung hier.